[Rezension] Seelen - Stephenie Meyer

21 Januar

Seelen
Stephenie Meyer
Hardcover, Verlag: Carlsen
864 Seiten
ISBN: 978-3-551-58190-7














Nachdem vor noch gar nicht so langer Zeit die Verfilmung von Seelen kam, musste ich irgendwie unbedingt das Buch mal wieder lesen. Und auch wenn ich mittlerweile bestimmt schon 5x gelesen habe, ich bin jedes Mal wieder begeistert. Aber kommen wir erstmal zum Inhalt..


Melanie Stryder lebt als einer der letzten Menschen auf der Welt, zusammen mit ihrem kleinen Bruder Jamie und ihrem Freund Jared. Denn fast die gesamte Menschheit wurde von den Seelen besetzt -  Wesen, die in das Innere der Menschen eingesetzt werden und nicht nur all ihre Erinnerungen sondern auch den Körper von dort an übernehmen und damit den vorherigen Besitzer auslöschen. Auf der ständigen Flucht wird Mel jedoch geschnappt und bekommt eine Seele eingesetzt, die sich Wanderer nennt und schon auf vielen Planeten vorher gelebt hat. Wanderer versucht sehr, Mels komplette Erinnerungen zu bekommen, doch anders als gewöhnlich ist Mel noch nicht ganz verschwunden und Wanderer spürt täglich Mels eigene Gefühle. Und so werden Mels Gefühle, ihre Liebe zu Jamie und Jared, plötzlich auch ein Teil von ihr und sie macht sich auf die Suche nach dem beiden. In dem Wissen, dass diese nichts mehr hassen als Seelen und sie auf der Stelle töten würden..


Tja ich muss sagen, das Buch gehört eindeutig zu meinen allerliebsten Lieblingsbüchern. Ich hatte vorher die Biss-Reihe gelesen und fand diese ganz ok, aber bei Seelen hat sich Stephenie Meyer meiner Meinung nach noch eine viel bessere Geschichte ausgedacht. Die Handlung war für mich mal etwas ganz neues. Außerirdische Wesen, die Besitz von der Menschheit ergreifen wurden zwar schon öfters in Filmen aufgenommen, aber nicht in der Art, wie es die Seelen tun.  Denn das Buch ist größtenteils aus Wanderers (Wandas) Sicht geschrieben, also der Sicht einer Seele und obwohl sie zu der Spezies gehört, die die Menschheit zu vernichten versucht, schließt man sie trotzdem gleich ins Herz. Sie ist ein so zerbrechliches kleines Wesen, aber gleichzeitig auch unglaublich mutig und will eigentlich nichts Böses. Angestachelt von Mel entwickelt sie sich enorm weiter und es macht jedes al wieder aufs Neue Spaß, ihre Reise zu den Menschen mit zu verfolgen. 


Auch die anderen Charaktere mag ich sehr, obwohl sie teilweise schon recht unterschiedlich sind und man auf den ein oder anderen während der Geschichte schon mal recht sauer ist. Neben Mels Freund Jared gibt es da och den süßen kleinen Jamie, der gar nicht mehr so klein ist, den lieben Ian, den man gernhaben muss und den gerechtigkeitsliebenden Onkel Jeb, den man sich nicht wegwünschen möchte. Und auch noch ein Dutzend andere tolle Nebenfiguren, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Der Schreibstil ist, wie man es schon von den Biss-Büchern kennt, sehr flüssig und leicht zu lesen. Anders als zu diesen gibt es für mich hier aber keine unnötigen Längen, jedes Kapitel ist super spannend und man kann eigentlich gar nicht aufhören zu lesen.  Die Geschichte ist unglaublich einfallsreich, die Protagonisten alle unglaublich liebenswert. Und das ganze Buch ist für mich einfach nur unglaublich toll. Daher mein Fazit: Wer Biss mochte, wird Seelen lieben. Und das auch nach noch dem 5ten mal Lesen. :)









Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  1. Huhu :) Das Buch liegt immernoch auf meinem SUB. Aber nach deiner Rezi wird es echt mal Zeit es zu lesen! allerliebste Grüße jessie <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey:)

    Ich fand das Buch auch toll! Ich habe damals auch zuerst die Biss-Reihe gelesen und war so begeistert davon, dass ich daraufhin gleich mit Seelen anfangen musste. Anfangs hatte ich noch so meine Zweifel...Aliens...Außerirdische, Wanderer....hmmm... aber gleich nach einpaar Seiten wusste ich schon, dass das unnötig war, denn das Buch ist einfach der Hammer:) Ich kann es auch wirklich jedem empfehlen, der Dystopien oder die Autorin mag!
    Ich werde demnächst auch eine Rezi über das Buch schreiben, es verdient einfach eine Weiterempfehlung:)

    Lg Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Ja, so ging es mir auch, anfangs hörte sich die Story noch etwas abgedreht an, letzendlich hat mir aber das Buch viel besser als die Biss-Reihe gefallen und ist auch mal etwas ganz anderes :)
      Liebe grüße

      Löschen
  3. Huhu,

    ich liebe dieses Buch, es ist einfach superschön und ich konnte mich da so richtig reinfallen lassen. Es war soo schwer eine Pause zwischendrinnen zu machen, weil ich unbedingt wissen musste wie es weitergeht.

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Hey:D
    ich habe dich für den "Sisterhood of the World Bloggers" Award nominiert und würde mich wirklich freuen, wenn du mitmachst^^
    Ich wünsche dir noch ein schönes und erholsames Wochenende
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, vielen lieben Dank, ich mache gerne mit :)

      Löschen
  5. Hey Kerstin ;)

    Ich mochte das Buch aus sehr. Der Schreibstil war wunderbar... ich bin nur so über die Wörter geflogen. Auch die Geschichte ist einfach eine klasse Idee. Ich habe Seelen auch geliebt zu lesen und werde es in ein paar Jahren ganz sicher nochmal rereaden ;) Hab keine Rezi dazu geschrieben (hatte den Blog da noch nicht) und müsste mein Gedächtnis eh erst mal wieder auffrischen ;)

    LG Sassi aus der Tardis <3

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Kristin! :)

    Hach bin ich froh, dass du genauso begeistert von dem Buch bist wie ich! :D Ich würde dieses Hardcover nie wieder hergeben - eines meiner absoluten Lieblingsbücher.

    Liebste Grüße
    Nina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh, freut mich, dass es dir da genauso geht wie mir :) Ich würde mich auch nicht wieder von dem Buch trennen wollen, dafür ist es einfach zu toll :)
      Liebste Grüße an dich :*

      Löschen
  7. "Seelen" hat mir auch unheimlich gut gefallen, womit ich gar nicht gerechnet hätte.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  8. ... und wer Bis(s) nicht mochte, der kann Seelen trotzdem lieben! ;)
    Ich muss die Bis(s)-Bücher bei Gelegenheit noch mal lesen, aber im ersten Versuch dachte ich: Bitte was, das wird so gehyped? Da hatte ich das Gefühl, dass die Autorin überhaupt nicht schreiben kann. Bei Seelen ist das ganz anders, das Buch fand ich wirklich genial. :)
    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. So ein Wahnsinnsbuch! Der Film ist da aber leider bei weitem nicht herangekommen!

    Liebe Grüße,
    Sophie von www.buchstabenmagie.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+