[Rezension] Nacht ohne Namen - Jenny-Mai Nuyen

Nacht ohne Namen
Jenny-Mai Nuyen
Hardcover, Verlag: dtv
Erschienen am: 20. Februar 2015
448 Seiten
ISBN 978-3-423-76109-3







In der Berliner Straßenbahn treffen sich Nicki und Canon regelmäßig, um gemeinsam zu zeichnen. Dabei schaffen sie ihre eigene kleine Welt, in der sie glücklich sind und es stört sie gar nicht, dass sie sonst nur sehr wenig voneinander wissen, denn sie sind trotzdem miteinander verbunden. Als Canon plötzlich verschwindet wird Nicki erst recht bewusst, wie viel ihr dieser eigentlich bedeutet. Sie macht sich auf die Suche nach ihm und stellt dabei fest, dass sie noch weniger von ihm wusste, als sie dachte. Denn Canon steckt in gewaltigen Schwierigkeiten und während Nicki versucht ihm zu helfen, wird sie selbst in eine ganz neue Welt voller Dämonen gezogen..


Ich bin sonst immer recht kritisch was diese Mischung aus realer Welt und Fantasy angeht, aber Jenny-Mai Nuyen ist es wirklich perfekt gelungen, Berlin und die Welt der Dämonen miteinander zu vermischen. Es gab keinerlei Unstimmigkeiten und alles hat so toll miteinander harmoniert und logisch gewirkt, dass ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es wurde alles bis ins kleinste Detail geplant und so fliegt man nur so durch die Seiten. Auch ihren Schreibstil mag ich total gerne, denn er hat etwas sehr persönliches und einmaliges. Ich hatte mir vorher mehrere Videos von Jenny auf ihrem Vorabblog angesehen und habe sie beim Lesen gleich in ihrer Ausdrucksweise wiedererkannt. Dabei kann ich gar nicht sagen, was genau das Besondere daran ist, aber man fühlt sich einfach sofort in die Geschichte hineinversetzt und fiebert mit.

Die Protagonistin Nicki ist super sympathisch. Sie hatte keine leichte Kindheit und lässt sich nicht in eine typische Schublade stecken, was sie sehr interessant macht. Man entdeckt immer wieder neue Facetten an ihr und es macht richtig Spaß, sie durch das Buch zu verfolgen. Und auch Canon fand ich toll. Dieser ist zwar etwas geheimnisvoller und man erfährt nach und nach erst mehr über ihn, aber ich hatte durchgehend das Gefühl, dass er perfekt zu Nicki passt und ein echt toller Kerl ist. Schön fand ich auch die vielseitigen Dämonen, die alle unterschiedliche Charaktere hatten und man nicht wusste, ob man ihnen trauen kann oder nicht. Die Dämonenwelt ist generell sehr vielseitig und auch etwas komplett neues, denn Jenny hat hier eine komplett neue Welt geschaffen. Die Idee dahinter ist etwas ganz anderes und somit alles andere als 0815.

Außerdem hat mir richtig gut gefallen, dass das Buch schon sehr spannend gestartet hat und ich dachte, diese Spannung würde sich so weiterhin durchziehen. Aber Jenny hat es tatsächlich geschafft, dass die Spannung im Verlauf des Buches noch mehr wächst. Und trotzdem schafft sie es auch neben dieser Spannung jede Menge Gefühle und Emotionen mit unterzubringen. Die Geschichte war kein bisschen voraussehbar und ich wusste dank mehrerer toller Wendungen bis zum Ende nicht, wer denn nun der eigentliche Bösewicht ist und wer zu den Guten gehört. Und dabei war immer wieder die Mischung aus Fantasy-Elementen und Realität perfekt gewählt.

Inhaltlich möchte ich auch gar nicht mehr verraten, denn man muss das Buch einfach gelesen haben. Ich hatte wirklich hohe Erwartungen und diese wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar noch übertroffen. Ich hab rein gar nichts zu meckern oder zu beanstanden, für mich ein von vorne bis hinten perfekt gelungenes Buch. Und ich hoffe sehr, dass es bald noch mehr von Jenny zu Lesen geben wird, denn einen Fan mehr hat sie nun auf jeden Fall. Daher gibt's von mir volle 5 Punkte mit Sternchen für Nacht ohne Namen.


Kommentare:

  1. Hört sich toll an! Hier habe ich mir ausnahmsweise den Klappentext mal nicht richtig durchgelesen, würde aber gerne mal was von der Autorin testen. Denke, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen möchte, ausnahmsweise mal völlig ohne Vorkenntnisse. Ich lass mich mal überraschen :)

    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es auch auf jeden Fall empfehlen. Es war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, ich werde aber auf jeden Fall nun auch noch ihre vorherigen Bücher lesen :) Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Huhu :)

    ich hab das Buch jetzt schon mehrmals in der Buchhandlung in der Hand gehabt :)). Deine Rezi ist super :) - ich glaub ich werde es mir holen:)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Kann es dir wirklich empfehlen und bin schon gespannt, wie es dir gefallenw ird :)

      Löschen
  3. Hi :)

    Schöne Rezi, bis jetzt bin ich noch um das Buch herumgeschlichen und wusste nicht so recht: Will ichs lesen oder nicht? Jetzt ist es auf jeden Fall auf meine Wunschliste gewandert ;)

    LG
    Clary

    AntwortenLöschen