[Rezension] If you stay - Füreinander bestimmt - Courtney Cole

If you stay - Füreinander bestimmt
Coutney Cole
Taschenbuch, Verlag: Knaur
Erschienen am: 01.04.2014
320 Seiten
ISBN: 978-3-426-51527-3












Die junge Künstlerin Mila führt zusammen mit ihrer Schwester das Restaurant ihrer Eltern weiter und führt ein geordnetes Leben. Das wird allerdings auf den Kopf gestellt, als sie bei einem abendlichen Spaziergang Pax Tate findet. Dieser hat versehentlich eine Überdosis genommen und Mila kommt gerade rechtzeitig, um ihn zu retten. Von da an ist sie fasziniert von diesem Mann, der eigentlich so gar nicht ihr Typ ist. Doch irgendwie hat er es ihr angetan und sie kann sich nicht von ihm fernhalten. Hinzu kommt, dass es Pax nicht anders zu gehen scheint, den er sucht ständig ihre Nähe. Dabei lernt Mila noch mehr gute Seiten an Pax kennen, doch reichen diese, um sein schlechtes Benehmen und seine Vergangenheit zu vergessen? 

Nachdem ich bereits viele begeisterte Stimmen zu dem Buch gehört hatte, musste es nun auch endlich einmal gelesen werden. Der Einstieg war sehr einfach, da der Schreibstil schlicht gehalten ist und man sehr flüssig lesen kann. Ab und an wird die Ausdrucksweise auch mal etwas härter, besonders wenn Pax mal wieder mit einer Frau zugange ist, daher finde ich es sehr gut, dass das Buch auch als NewAdult und nicht als Jugendbuch ausgezeichnet ist. 

Die einzelnen Personen sind, wenn auch an der ein oder anderen Stelle etwas konstruiert, sehr sympathisch. Mila, die den Tod ihrer Eltern noch nicht ganz überwunden hat und sich in Arbeit und ihre Kunst flüchtet, mag man sofort, da sie einen tollen Charakter hat. Auch ihre ältere Schwester, die etwas strenger und verschlossener ist, hat eine sehr sympathische Seite, mit der sie punkten kann. Pax hingegen gibt sich redlich Mühe als "Bad Boy" dazustehen und so zu tun, als würde ihn nichts und niemand interessieren. Allerdings merkt man doch auch sehr schnell, dass dies nur Fassade ist. Und obwohl er dadurch auch wirklich auf seine eigene Weise ein sympathischer Charakter ist, so kam es mir doch oft so vor, als würden typische Klischees bedient. Dies war ein wenig schade, denn erst relativ spät handelt er mal etwas unerwarteter und nicht Klischee-entsprechend. 

Inhaltlich gibt es keine besonders großen Höhen oder Tiefen, die Handlung fliegt leicht an einem vorbei, so wie man es von einer lockeren Lektüre für Zwischendurch erwartet. Immer wieder gab es dann kleinere Höhepunkte, in denen etwas mehr passiert und die die Story vorantreiben, sowie einige tiefsinnigere Stellen, an denen vor allem Pax nicht nur an Sex denkt sondern wirklich über seine verborgenen Gefühle und Ängste spricht. Dadurch konnte das Buch auf jeden Fall punkten, denn durch diese gewisse Tiefe hat es das gewisse Etwas bekommen, was es für mich eindeutig von anderen New Adult Büchern hervorhebt. 

Gut fand ich auch, dass abwechselnd aus Milas und Pax Sicht berichtet wurde, sodass man von beiden Seiten Eindrücke gewinne konnte. Auch der Unterschied zwischen den beiden wurde dadurch nochmal deutlich, denn Mila ist oft etwas naiv und konventionell was Dates antrifft, während Pax mit so etwas überhaupt keine Erfahrung hat und normalerweise gleich zur Sache kommt. Dadurch wurde nochmal das Hauptthema, nämlich dass diese beiden sehr unterschiedlichen Protagonisten sich so sehr voneinander angezogen fühlen, unterstützt und hat den Roman gut abgerundet. 

New Adult ist nicht für jeden etwas. Hier handelt es sich aber bisher um einer der besten Romane, die ich in diesem Genre gelesen habe. Daher kann ich für alle Fans das Buch auch weiterempfehlen, denn trotz kleinerer Schwächen (gerade was den konstruierten Eindruck der Protagonisten am Anfang angeht) wird das Buch jedoch immer besser und schafft es, diese abzulegen. Die Mischung aus Leichtigkeit und Tiefe lassen mich insgesamt 4 Punkte für einen schönen Lesegenuss verteilen. 

Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Kristin,
    ich kann deine Bewertung absolut verstehen und finde dein Fazit sehr schön geschrieben. Ich bin eigentlich nicht so sehr der New Adult-Leser, aber dieses Buch war für mich das erste aus diesem Genre und ich fand es auch wirklich toll geschrieben. Natürlich hat man hier, wenn man es grob betrachtet auch die typischen Charaktere für dieses Genre, aber immerhin, es ist eine gut ausgearbeitete Geschichte.
    Wirst du die anderen Teile aus der Reihe auch noch lesen?

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lotta :)
      Ich habe die anderen Teile erst einmal auf meine Wunschliste gesetzt, da ich das Genre aber im Vergleich eher selten lese und auch wirklich Lust darauf haben muss, ist die Priorität da erst einmal nicht so wichtig. ;) Irgendwann werde ich sie sicher noch lesen (habe ich zumindest vor), aber nicht sofort :)
      Liebste Grüße <3

      Löschen