[Rezension] True North - Wo auch immer du bist - Sarina Bowen

10 September

Eigentlich wollte Audrey nur eine gute Köchin werden. Doch nach einigen Missgeschicken und Unfällen am Arbeitsplatz steht sie nun kurz davor, ihren Job als Küchenhilfe zu verlieren und ihre Aufstiegschancen zunichte zu machen. Zum Glück gewährt ihr Chef ihr noch eine letzte Chance und schickt sie aufs Land, um bei den Farmern frische Produkte einzukaufen, die für die noblen Restaurants benötigt werden. Allerdings stellt sich dieser Job als noch größere Herausforderung heraus: Gleich bei ihrem ersten potentiellen Verkäufer stellt sich heraus, dass es sich bei diesem um Griffin handelt, eine alte Jugendliebe aus Collegezeiten. Und der möchte Audrey unter keinen Umständen seine Produkte zu den unverschämten Preisen der Restaurantkette verkaufen...

Endlich mal ein romantisches, New Adult angehauchtes Buch, dessen Protagonist nicht der superreiche, heiße Typ aus der Stadt ist, sondern ein bodenständiger (genauso heißer!) Farmer, der statt Geldscheinen seine Äpfel zählt. Schon allein deswegen war ich wahnsinnig gespannt auf dieses Buch - und es hat sich definitiv gelohnt.

Ich bin einfach ein riesiger Fan der ganzen Atmosphäre, die durch das Landleben und die viele Herzlichkeit versprüht wird. Das Buch ist durch die ländliche Szenerie mal eine willkommende Abwechslung in diesem Genre und sehr erfrischend. Die Charaktere sind toll und es wird nicht an humorvollen Szenen und Aussprüchen gespart, sodass das Lesen richtig Spaß gemacht hat. Audrey und Griff sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere, deren Beweggründe man aber sehr gut nachvollziehen kann, sodass die Handlung sehr authentisch wird. Zudem lernt man noch Griffs Familie kennen, die gemeinsam mit ihm die Farm betreibt und einfach wahnsinnig sympathisch ist - ich hab mich direkt in die ganze Familie und ihre Herzlichkeit verliebt und hätte am liebsten noch mehr über die einzelnen Familienmitglieder erfahren.

Die Handlung ist zwar ein wenig vorhersehbar, was ich aber nicht schlimm finde, da das Buch dennoch nie langweilig wird und das Lesen einfach Spaß macht. Neben der Beziehung zwischen Audrey und Griff gibt es noch weitere, kleine und spannende Erzählstränge und auch das Farmleben spielt dabei eine wichtige Rolle. Das hat mir super gut gefallen, denn man erfährt nebenbei immer Kleinigkeiten und durch Griffs Leidenschaft zum Cider brauen wird einem die Thematik etwas nähergebracht, ohne zu viel Raum einzunehmen oder zu langweilen. Alles hat diesen ländlich, idyllischen Touch, was die Geschichte sehr atmosphärisch werden lässt.

Auch der Schreibstil passte super zu dieser Atmosphäre, die das Buch versprühte. Einzig die etwas erotischeren Szenen fand ich nicht ganz so gelungen, denn bei all der Herzlichkeit und Offenheit der Landbewohner kamen mir diese Szenen etwas zu kühl vor und mir fehlte insgesamt das Gefühl bei ihnen, was vor allem in Kontrast zum Rest des Buches etwas störend auffiel.

Besonders die ländliche Szenerie, die Liebenswürdigkeit der Charaktere und die tolle Atmosphäre konnten mich aber sehr begeistern. Für mich gab es kleinere Fehler, die mich gestört haben, aber insgesamt hat es mir wahnsinnig Spaß gemacht, in diese Geschichte eintauchen zu können. Daher gibt es von mir vier von fünf Sternen, eine klare Leseempfehlung und viel Vorfreude auf den nächsten Band, der sich ebenfalls um einen der Farmbewohner dreht.




True North - Wo auch immer du bist
Sarina Bowen
Originaltitel: Bittersweet
Paperback mit Klappenbroschur (auch als ebook erhältlich)
Übersetzt von Wiebke Pilz & Nina Restemeier
Verlag: LYX
Erschienen am: 24.04.2017
379 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0560-1

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Ich finde, das Cover sieht so total mysteriös aus :D Werde ich mir auf jeden Fall mal merken :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lara, das stimmt, eigentlich geben nur die Berge und Bäume im Hintergrund einen kleinen Hinweis auf die Geschichte. Aber ich mag es irgendwie trotzdem total gern :) Liebste Grüße!

      Löschen
  2. Guten Morgen,

    nach jeder Rezension die ich lese, habe ich nochmal mehr Lust das Buch bzw. die Reihe zu lesen. Endlich mal Charaktere, die nicht vor Geld strotzen sondern mit einer normalen Arbeit die Liebe finden. Es steht schon auf der WuLi und irgendwann werde ich dazu greifen. *g*

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby, genau das war auch mein Gedanke und deswegen hat mir das Buch so gut gefallen. Ich lese immer mal gerne diese leichten New Adult Bücher zwischendurch, aber dass es immer wieder die gleichen Charaktertypen sind, nervt mit der Zeit doch sehr. Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen! Liebste Grüße!

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+